Informieren Sie sich jetzt über unsere Leistungen.

Amalgame …

  • sind Metallgemische mit dem umstrittenen Schwermetall Quecksilber, das sie kontinuierlich an den Körper abgeben
  • quellen auf und können so zu Rissen und Sprüngen im Zahn führen
  • müssen im weichen Zustand gestopft werden und somit nicht sofort belastbar
  • zeigen aufgrund fehlendem Verbund zum Zahn häufig Randspalten
  • können in Verbindung mit anderen Metallen (Galvanische Ströme) zu Korrosion führen
  • führen vor allem bei zahnnervnahen Defekten häufig zu Überempfindlichkeiten und erhöhtem Risiko für Nerventzündungen

Die Verwendung von Amalgam ist bereits untersagt bei Milchzähnen, Schwangeren und nierengeschädigten Personen.
Norwegen und Schweden haben bereits vor einigen Jahren die Verarbeitung von Quecksilber und damit auch von Amalgam verboten.

Müssen Amalgamfüllungen entfernt werden oder Sie wünschen deren Entfernung, bietet sich die Möglichkeit die Defekte je nach Größe mit einer Kunststofffüllung oder einer Keramikrestauration zu versorgen. (mehr unter dem Punkt “Kunststoff/ Keramik”)

Amalgame sind Metallgemische

Corona-Virus: Aktuelle Informationen

Unsere Praxis bleibt weiterhin für unsere Patienten geöffnet.

Alle Termine, können wie vereinbart wahrgenommen werden. Seien Sie versichert, dass wir alle Hygienestandards in unserer Praxis einhalten und alle notwendigen Maßnahmen treffen, um Sie und uns vor einer Ansteckung mit dem Corona-Virus zu schützen. Sollte bei Ihnen Fieber auftreten oder ein anderweitiger Verdacht auf eine Infektion mit dem Coronavirus bestehen, kontaktieren Sie uns bitte vor Ihrem Termin telefonisch. Wir werden dann gemeinsam mit Ihnen das weitere Vorgehen anhand der Dringlichkeit besprechen und ggf. einen neuen Termin vereinbaren.

Aktuelle Informationen zum Coronavirus finden Sie auf den Seiten des Bundesgesundheitsministeriums, der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung und des Robert Koch Instituts.

Wir hoffen bald wieder zu einem normalen Lebens- und Arbeitsalltag zurückkehren zu können und freuen uns darauf, Sie bald wieder mit traditionellem Handschlag begrüßen zu dürfen.