Informieren Sie sich jetzt über unsere Leistungen.

Wurzelkanalbehandlung

Eine Zahnnerventzündung kann verschiedene Ursachen haben:

  • Karies (über eine nervnahe Karies können Bakterien den Nerv und die Gefäße, die im Inneren der Zahnwurzel verlaufen, entzünden und starke Schmerzen verursachen)
  • Frontzahntrauma (bricht in der Folge eines Unfalls oder Sturzes ein größeres Stück von einem Schneidezahn ab, kann es möglich sein, dass der Zahnnerv freiliegt und aufgrund einer Entzündung nicht erhalten werden kann)

Noch vor 25 Jahren war es gang und gebe, einen stark schmerzenden Zahn zu ziehen und anschließend die Lücke unversorgt zu lassen oder zu schließen, indem man die vielleicht gesunden Nachbarzähne für eine Brücke beschleift.

Heute verfolgen wir konsequent das Konzept des Zahnerhaltes. Während man vor einigen Jahren eine Wurzelbehandlung noch als Anfang vom Ende bezeichnen konnte, erreichen wir heute Erfolgsraten von 80-90%. Nicht zuletzt bedingt durch konsequente Fortbildungen und moderne Techniken, wie maschinellle Aufbereitung, elektrometrische Längenmessung und Ultraschallspülung der Wurzelkanäle.

Corona-Virus: Aktuelle Informationen

Unsere Praxis bleibt weiterhin für unsere Patienten geöffnet.

Alle Termine, können wie vereinbart wahrgenommen werden. Seien Sie versichert, dass wir alle Hygienestandards in unserer Praxis einhalten und alle notwendigen Maßnahmen treffen, um Sie und uns vor einer Ansteckung mit dem Corona-Virus zu schützen. Sollte bei Ihnen Fieber auftreten oder ein anderweitiger Verdacht auf eine Infektion mit dem Coronavirus bestehen, kontaktieren Sie uns bitte vor Ihrem Termin telefonisch. Wir werden dann gemeinsam mit Ihnen das weitere Vorgehen anhand der Dringlichkeit besprechen und ggf. einen neuen Termin vereinbaren.

Aktuelle Informationen zum Coronavirus finden Sie auf den Seiten des Bundesgesundheitsministeriums, der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung und des Robert Koch Instituts.

Wir hoffen bald wieder zu einem normalen Lebens- und Arbeitsalltag zurückkehren zu können und freuen uns darauf, Sie bald wieder mit traditionellem Handschlag begrüßen zu dürfen.